Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Proseminar Geschichte der Programmierung

Veranstalter: Prof. Dr. Jakob Rehof
Typ: Proseminar
Modulnummer: INF-BSc-110
Vorbesprechung: 9.3.2020 15:00 - 15:45 Uhr, OH12 2.013
Termine:

Online, Daten auf Anfrage.

22.7.2020 10:00-12:00 Uhr und 13:00-14:00 Uhr,

23.7.2020 10:00-12:00 Uhr und 13:00-14:00 Uhr,

24.7.2020 10:00-11:30 Uhr und 13:00-14:00 Uhr

Abgabe der Folien und der Vorabversion der schriftlichen Ausarbeitung: 17.7.2020
Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung: 24.7.2020


Neuigkeiten und Ankündigungen

19.5.2020: Termine und fristen angepasst.

15.3.2020: Abgabedaten bekanntgegeben.

26.2.2020: Termine bekanntgegeben.

2.3.2020: Raum für Einführungsveranstaltung ergänzt.

Beschreibung

Computer und Programmiersprachen haben sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Aber wie hat eigentlich die Ära der Programmiersprachen und somit die Geburt der Informatik begonnen? In den letzten 100 Jahren wurden unterschiedliche Konzepte für die Programmierung von Maschinen entwickelt, manche davon bekannt, manche eher unbekannt. In diesem Proseminar werden beide Arten von Konzepten beispielhaft im Kontext ihrer Entwicklung vorgestellt. Außerdem werden einige der Konzepte in Experimenten simuliert bzw. programmiert, da es sich in diesem Proseminar um eine "Hands On" Veranstaltung handelt. Die Teilnehmer sollten ausreichende Programmierkenntnisse besitzen.

Themen (vorläufiger Vortragsplan)

Mi 22.7.2020
10:00-10:25 Beweis der Zwei-Zustands-Turingmaschine von Stephen Wolfram
10:30-10:55 Lambda-Kalkül
11:00-11:25 Imperative Programmiersprachen
11:30-11:55 Evolution der Programmiersprachen

13:00-13:25 Esoterische Programmiersprachen
13:30-13:55 CPU und Assembler

Do 23.7.2020
10:00-10:25 Logische Programmiersprachen
10:30-10:55 Zelluläre Automaten
11:00-11:25 Theorembeweiser
11:30-12:00 Compiler Technologie

13:00-13:25 Domänenspezifische Sprachen
13:30-13:55 Constraint- und Regelbasiertes Programmieren

Fr 24.7.2020
10:00-10:25 Funktionale Programmierung
10:30-10:55 Concurrent & Actor-based Languages
11:00-11:25 Symbolic and numerical computation

13:00-13:25 Multi-paradigm languages
13:30-13:55 Turing, Church, Gödel und Rechenmaschinen

Leistung

Teilnehmende müssen einen benoteten Vortrag halten (20 Minuten + 5 Minuten Rückfragen), der hinterher in einer schriftlichen, ebenfalls benoteten, Ausarbeitung zusammengefasst wird. Außerdem wird die aktive Teilnahme an den Vorträgen von anderen Teilnehmenden erwartet.

Feedback

Wir haben großes Interesse an veranstaltungsbegleitendem Feedback, um auf Änderungswünsche eingehen zu können. Bitte äußern Sie entsprechende Hinweise im persönlichen Gespräch nach den Veranstaltungen oder per Mail.

Vielen Dank!



Nebeninhalt

Kontakt

Jan Bessai, Dr.
Tel.: 0231 755-7764
Christian Riest, M. Sc.
Tel.: 0231 755-7796
Christoph Stahl, M. Sc.
Tel.: 0231 755-7769